Baruther Gespräch 1

ACT LOCAL! 

20./21. Mai 2006

 

Gastreferenten: Claudia Büttner, Wapke Feenstra, Renate Fritz-Haendeler, Peter Ilk, Wolfgang KilStefanie Krebs, Anja Osswald, Thies SchröderMaria VedderKai Vöckler

 

Moderation: Dr. Anja Osswald und Karsten Wittke

 

Perspektiven denken

 

Als Ende der 90er Jahre in namhaften deutschen Tageszeitungen Artikel erschienen, in denen von einer „Rückkehr der Wölfe“ nach Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern die Rede war, wurde der Einbruch der Wildnis in unsere gezähmten Landschaften noch eher als Kuriosum abgetan. Inzwischen hat sich die Einschätzung der Lage bestätigt auch wenn nicht mehr von Wölfen gesprochen wird. Entleerung, De-Ökonomisierung und Entsiedelung sind die  Vokabeln in zeitgenössischen Diskursen, die vor dem Hintergrund von Globalisierungsprozessen, wachsender Arbeitslosigkeit und demografischen Verschiebungen einen tiefgreifenden gesellschaftlichen, sozialen und ökonomischen Wandel konstatieren.

Hier setzt die Tagung ACT LOCAL! an. Den Begriff des „entleerten Raums“ kritisch in Frage stellend, sollen Möglichkeiten zu einer Neu- oder Umbesetzung von Räumen angedacht und diskutiert werden. Unter Bezugnahme auf die brandenburgische Kleinstadt Baruth, die für die Tagung als Modellfall funktioniert, reflektieren Fachleute aus den Bereichen Kulturwissenschaft, Architekturgeschichte, Landschaftsplanung, Geowissenschaften, Soziologie und Kunst die Entwicklungen der letzten Jahre und zeigen mögliche Perspektiven und kreative Handlungsmodelle auf.

 

 

Hier finden Sie uns

Kontakt

Institut zur Entwicklung des ländlichen Kulturraums e.V.

Hauptstr. 75

15837 Baruth / Mark

 

Kontakt

Tel.: +49 (0)33704-65503

Fax: +49 (0)33704-65504

Email: info(at)i-ku.net info@i-ku.netinfo@i-ku.net

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut zur Entwicklung des ländlichen Kulturraums e.V.