Baruther Bank - Wissenstausch 2

Der zweite Wissenstausch fand am 25. Juni statt.
Gesprochen wurde zum Thema “Heim(at)arbeit - Landschaftspolitisches Bildungsprojekt über das Leben und Wirtschaften im ländlichen Raum”.
 
Zu Gast waren:

Anne Kulozik, Initiative für landschaftliche Bildung, Projekt Heim(at)arbeit, Oderaue

Dr. Petra Träger, Schulleiterin Freie Oberschule Baruth

Achim Müller, Fachlehrer Technik

Annette Braemer, Fachlehrerin Kunst und Werken

 

 

Es gibt ein relativ unbekanntes Abkommen zur Landschaft in Europa, welches von Deutschland nicht ratifiziert wurde, die Europäische Landschaftskonvention von 2000. In der Präambel wird der Landschaft als Gefüge aus Kultur, Ökologie und Gesellschaft eine wichtige Rolle und Bedeutung zugewiesen, die, gerade hier im ländlichen Raum, auch eine wirtschaftlich zu fördernde Ressource darstellt, deren Schutz, Pflege und Planung zur Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen kann. Teilaspekte sind des Weiteren lokale Kulturen, europäisches Natur und Kulturerbe, weiterhin die Bedeutung von Landschaft als wichtiger Teil menschlicher Lebensqualität. Warum wurde dies von Deutschland nicht mitgetragen? Dieser Frage gingen wir zusammen mit Anne Kulozik nach, und, in der Konsequenz, wie das Projekt  Heimatarbeit dennoch diesen Bildungsauftrag aus der Landschaftskonvention ableitet und vor Ort in der Region als Teil des Schulunterrichtes umsetzt. Als weitere Gäste freuten wir uns, Vertreter des Lehrkörpers der hiesigen Freien Oberschule Baruth zu dem Gespräch begrüssen zukönnen, mit denen wir zusammen der Frage nachgingen, wie wichtig in dem Rahmenlehrplan dieses Fach wäre und was der Beitrag dieses Wissens zu Begriffen wie Heimat, Identität, Herkunft und ländlicher Raum bei den Jugendlichen bewirken kann.

 

Hier die Präambel der Europäischen Landschaftskonvention aus dem Jahr 2000 (die von Deutschland im Übrigen nicht unterzeichnet wurde)

 

 

 

Das Gespräch in Auszügen zum Nachhören:

 

 

 

WISSSENSTAUSCH wird gefördert durch das Projekt Neulandgewinner im Rahmen der Robert Stiftung.

Hier finden Sie uns

Kontakt

Institut zur Entwicklung des ländlichen Kulturraums e.V.

Hauptstr. 75

15837 Baruth / Mark

 

Kontakt

Tel.: +49 (0)33704-65503

Fax: +49 (0)33704-65504

Email: info(at)i-ku.net info@i-ku.netinfo@i-ku.net

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut zur Entwicklung des ländlichen Kulturraums e.V.